MENUMENU
MENUMENU

Kindheitspädagogik I* (DLBSAKP1)

Modulbezeichnung: Kindheitspädagogik I

Modulnummer:

DLBSAKP1

Semester:

--

Dauer:

Minimaldauer 1 Semester

Modultyp:

Wahlpflicht, Vertiefung

Zu Details beachte bitte das Curriculum des jeweiligen Studiengangs

Regulär angeboten im:

WS, SS

Workload: 300 h

ECTS Punkte: 10

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Unterrichtssprache:

Deutsch

Kurse im Modul:

Workload:

Selbststudium: 210 h
Selbstüberprüfung: 30
Tutorien: 60 h

Kurskoordinatoren/Tutoren::

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Modulverantwortliche(r):

Dr. Fabian van Essen

Bezüge zu anderen Programmen:

  • Bachelor Soziale Arbeit

Bezüge zu anderen Modulen im Programm:

  • Sämtliche Module im Programm

Qualifikations- und Lernziele des Moduls:

Einführung in die Pädagogik der Kindheit:
Nach erfolgreichem Abschluss können Studierende

  • Theorien, Modelle, Methoden und Instrumente der Kindheitspädagogik benennen.
  • die Ambivalenzen kennen, die seit Rousseau das Verhältnis der Pädagogik zur Familie bestimmen.
  • Akteure in Bildung und Erziehung identifizieren, Einrichtungsarten unterscheiden und Familiensettings mit Blick auf Bildungs- Lern- und Erziehungsstrukturen analysieren.
  • Methoden und Instrumente Anwendungsfällen/Einsatzfeldern zuordnen.
  • Problemkonstellationen in der frühen Kindheit systematisch unterscheiden.
  • den Stellenwert der Kindheitspädagogik international vergleichend zur Kenntnis nehmen.

Elternarbeit:
Nach erfolgreichem Abschluss können Studierende

  • Betrachtungsperspektiven auf Elternarbeit im Rahmen frühkindlicher Entwicklungsmodelle und Bildungskonzepte kennen.
  • das Konzept der Erziehungspartnerschaft illustrieren.
  • wichtige Handlungsansätze und Methoden benennen.
  • Elementarerziehung aus elterlicher Sicht darstellen und untersuchen.
  • Best-Practice-Realisierungen verschiedener pädagogischer Praxiskonzepte am Beispiel erläutern.
  • Elterngespräche in ihrer Konflikthaftigkeit (z.B. in der Simulation) erlebt haben und deren Abläufe kritisch und wertschätzend in der Lerngruppe reflektieren.

Lehrinhalt des Moduls:

Einführung in die Pädagogik der Kindheit:

  • Begriffsklärung Kindheitspädagogik, frühkindlicher Entwicklung und Bildung
  • Kindheitspädagogische Aktionsfelder, Akteure, Aufgaben, Ansatzpunkte
  • Kindheitspädagogik in Kindergärten und vergleichbaren Einrichtungen
  • Kindheitspädagogik in der Familie und Pflegefamilie/Erziehungsstelle
  • Reformpädagogische Ansätze und Settings
  • Kindheitspädagogik und Inklusion – Theorie und Praxis
  • Kindheitspädagogik und Integration – multiethnische und -religiöse Aspekte
  • Bildungspolitik im Blick auf das Kindesalter

Elternarbeit:

  • Theorien, Modelle zur Funktion der Elternarbeit
  • Geschichte der Elternarbeit und die Fokussierung von Mutter und/oder Vater
  • Psychologische, pädagogische und therapeutische Handlungsansätze und Methoden
  • Praxisbeispiele – Elternarbeit in der (mono- und multiethnischen) Familie, im Kindergarten und Schule
  • Partner oder Gegner? Eltern und Professionelle in Kindergarten und Schule

Lehrmethoden:

Siehe Kursbeschreibungen

Literatur:

Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibungen

Anteil der Modulnote an der Gesamtabschlussnote des Programms:

--

Prüfungszulassungsvoraussetzung:

Abschlussprüfungen:

Siehe Kursbeschreibungen

  • DLBSAKP101: Klausur, 90 Min. (50%)
  • DLBSAKP202: Schriftliche Ausarbeitung: Hausarbeit (50%)