MENUMENU
MENUMENU

Management in Verbänden und auf Trägerebene (DLBSOMSVV)

Modulbezeichnung: Management in Verbänden und auf Trägerebene

Modulnummer:

DLBSOMSVV

Semester:

--

Dauer:

Minimaldauer 1 Semester

Modultyp:

Pflicht, Wahlpflicht

Zu Details beachte bitte das Curriculum des jeweiligen Studiengangs

Regulär angeboten im:

WS, SS

Workload: 300 h

ECTS Punkte: 10

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Unterrichtssprache:

Deutsch

Kurse im Modul:

Workload:

Selbststudium: 180 h
Selbstüberprüfung: 60 h
Tutorien: 60 h

Kurskoordinatoren/Tutoren::

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Modulverantwortliche(r):

Prof. Dr. Thomas Schübel

Bezüge zu anderen Programmen:

• Bachelor Sozialmanagement

Bezüge zu anderen Modulen im Programm:

• Praktische Sozialwirtschaft
• Public und Nonprofit Management

Qualifikations- und Lernziele des Moduls:

Management in Verbänden und gemeinnützigen Organisationen:

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Kurses
• können die Studierenden die Besonderheiten des Verbands- und Stiftungsmanagements erörtern.
• sind die Studierenden mit den Grundlagen des strategischen und operativen Vereinsmanagements auf Gesamtleitungsebene vertraut.
• kennen die Studierenden Vor- und Nachteile von gGmbHs und können Kriterien angeben, wann es für gemeinnützige Organisationen sinnvoll sein kann, betriebliche Bereiche in eine gGmbH zu überführen.
• haben die Studierenden einen Überblick über typische Geschäftsprozesse in sozialen Unternehmen und deren Steuerbarkeit im Prozessmanagement.
• sind die Studierenden in der Lage, Strategien für ein erfolgreiches Personalmanagement zu entwerfen.

Verbands- und Vereinsrecht:

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Kurses
• kennen die Studierenden die für das Sozialmanagement wesentlichen Rechtsbestimmungen des Verbands- und Vereinsrecht.
• sind die Studierenden mit wichtigen rechtlichen Grundlagen der Arbeit von Stiftungen vertraut.
• haben die Studierenden Kenntnisse über Bestimmungen des GmbH-Rechts in Verbindung mit Voraussetzungen zur Anerkennung als gemeinnützige gGmbH.
• können die Studierenden die wesentlichen steuerlichen Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Stiftungen, Verbänden, Vereinen und gGmbHs nennen.
• sind die Studierenden in der Lage, die Relevanz rechtlicher Bestimmungen für das Managementhandeln in der Sozialwirtschaft konkret zu erläutern.

Lehrinhalt des Moduls:

Management in Verbänden und gemeinnützigen Organisationen:

• Besonderheiten des Verbandsmanagements
• Grundlagen des strategischen und operativen Vereinsmanagements
• Vor- und Nachteile von gGmbHs
• Steuerung von Geschäftsprozessen in sozialen Unternehmen
• Strategien für ein erfolgreiches Personalmanagement

Verbands- und Vereinsrecht:

• Wichtige Bestimmungen des Verbandsrechts
• Wichtige Bestimmungen des Vereinsrechts
• Wichtige Bestimmungen des Stiftungsrechts
• GmbH-Recht und Voraussetzungen für eine gGmbH
• Steuerrecht von Stiftungen, Verbänden, Vereinen und gGmbHs
• Relevanz rechtlicher Bestimmungen für das Managementhandeln in der Sozialwirtschaft

Lehrmethoden:

Siehe Kursbeschreibungen

Literatur:

Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibungen

Anteil der Modulnote an der Gesamtabschlussnote des Programms:

--

Prüfungszulassungsvoraussetzung:

Abschlussprüfungen:

Siehe Kursbeschreibungen

Modulklausur, 180 Min. (100 %)