MENUMENU
MENUMENU

Mikroökonomie (BMIK)

Modulbezeichnung: Mikroökonomie

Modulnummer:

BMIK

Semester:

--

Dauer:

Minimaldauer 1 Semester

Modultyp:

Pflicht

Regulär angeboten im:

WS, SS

Workload: 150 h

ECTS Punkte: 5

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Unterrichtssprache:

Deutsch

Kurse im Modul:

Workload:

Selbststudium: 90h
Selbstüberprüfung: 30h
Tutorien: 30h

Kurskoordinatoren/Tutoren::

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Modulverantwortliche(r):

Prof. Dr. Christos Evangelinos

Bezüge zu anderen Programmen:

• Bachelor Finanzmanagement
• Bachelor Personalmanagement
• Bachelor Marketing
• Bachelor Wirtschaftsrecht
• Bachelor Betriebswirtschaftslehre
• Bachelor Gesundheitsmanagement

Bezüge zu anderen Modulen im Programm:

• BWL I und II
• Makroökonomie
• Wirtschaftspolitik
• Planen und Entscheiden

Qualifikations- und Lernziele des Moduls:

Mit diesem Modul wird die Grundfrage jeder ökonomischen Entscheidung – der Umgang mit knappen Ressourcen aus der einzelwirtschaftlichen Perspektive – beleuchtet. Die Mikroökonomie befasst sich dabei mit dem Wahlverhalten von Haushalten und Unternehmen sowie deren Zusammenwirken auf Märkten in Abhängigkeit von der Marktform und der Marktstruktur.

Den Studierenden wird das Instrumentarium zur Analyse und Beurteilung jeglicher Form wirtschaftlichen Handelns und Entscheidens in die Hand gegeben. Sie werden befähigt, dieses Instrumentarium selbstständig anzuwenden.

Lehrinhalt des Moduls:

1. Güterknappheit und Wahlverhalten
2. Nachfrage, Angebot und Marktgleichgewicht
3. Analyse von Gleichgewichts- und Ungleichgewichtssituationen
4. Haushalte und Unternehmen als Marktteilnehmer
5. Marktformen
6. Regulierungstatbestände und Eingriffsoptionen

Lehrmethoden:

Siehe Kursbeschreibungen

Literatur:

Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibungen

Anteil der Modulnote an der Gesamtabschlussnote des Programms:

--

Prüfungszulassungsvoraussetzung:

Abschlussprüfungen:

Siehe Kursbeschreibungen

Präsenzmodulklausur 90 Min. (100%)