MENUMENU
MENUMENU

Neuro- und Pathophysiologie in der Therapie – Grundlagen (DLBPTNPTG)

Modulbezeichnung: Neuro- und Pathophysiologie in der Therapie – Grundlagen

Modulnummer:

DLBPTNPTG

Semester:

--

Dauer:

Minimaldauer 1 Semester

Modultyp:

Pflicht

Regulär angeboten im:

WS, SS

Workload: 150 h

ECTS Punkte : 5

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Unterrichtssprache:

Deutsch

Kurse im Modul:

Workload:

Selbststudium: 110 h
Selbstüberprüfung: 20 h
Tutorien: 20 h

Kurskoordinatoren/Tutoren::

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Modulverantwortliche(r):

Dr. Beate Kranz-Opgen-Rhein

Bezüge zu anderen Programmen:

Bezüge zu anderen Modulen im Programm:

  • Neuro- und Pathophysiologie in der Therapie – Schmerz
  • Neuro- und Pathophysiologie in der Therapie – Spezielle Erkrankungen

Qualifikations- und Lernziele des Moduls :

Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage,

  • auf vertiefte Kenntnisse in den Bereichen Neuroanatomie, Neurophysiologie sowie Neuropathologie zurückzugreifen.
  • neurophysiotherapeutische Untersuchungs- und Messverfahren, Assessments, Evidenz, Studien und Leitlinien zu benennen und zu erläutern.
  • die Beziehung zwischen Mobilität und posturaler Kontroller zu beschreiben.
  • zwischen Senso-Motorik, Spinalmotorik, Ziel- und Stützmotorik sowie Visceromotorik zu unterscheiden.
  • verschiedene Theorien (Manuelle Therapie, Maitland, Brügger, PNF, Myofasziale Triggerpunkt Therapie) zu benennen und ihre Inhalte zu skizzieren.

Lehrinhalt des Moduls:

  • Neuroanatomie
  • Neurophysiologie
  • Pathophysiologie
  • Behandlungskonzepte/Leitlinien/Richtlinien
  • Klinische Präsentation

Lehrmethoden:

Siehe Kursbeschreibung

Literatur:

Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibung

Anteil der Modulnote an der Gesamtabschlussnote des Programms :

--

Prüfungszulassungsvoraussetzung:

Abschlussprüfungen:

Siehe Kursbeschreibung

DLBPTNPTG01:
Fachpräsentation (100 %)