MENUMENU
MENUMENU

New Work (DLMWPWNW)

Modulbezeichnung: New Work

Modulnummer:

DLMWPWNW

Semester:

--

Dauer:

Minimaldauer 1 Semester

Modultyp:

Wahlpflicht

Regulär angeboten im:

WS, SS

Workload: 300 h

ECTS Punkte: 10

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Unterrichtssprache:

Deutsch

Kurse im Modul:

Workload:

Selbststudium: 230 h
Selbstüberprüfung: 20
Tutorien: 50 h

Kurskoordinatoren/Tutoren::

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Modulverantwortliche(r):

Dr. Heike Schiebeck

Bezüge zu anderen Programmen:

  • Master Projektmanagement
  • Master Personalmanagement
  • Master Leadership & Management

Bezüge zu anderen Modulen im Programm:

  • Agilität und kreative Arbeitsmethoden
  • Coaching und Beratung
  • Aktuelle Themen der Wirtschaftspsychologie
  • Personalgewinnung und -entwicklung
  • Organisationsanalyse und -entwicklung
  • Unternehmensorientierte Organisationsentwicklung

Qualifikations- und Lernziele des Moduls:

New Work:
Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage,

  • den Bereich „New Work“ im Kontext der Wirtschaftspsychologie einzuordnen.
  • ein Verständnis für die notwendigen betrieblichen und organisationalen Veränderungen in Unternehmen aufzubauen.
  • neue Formen der Zusammenarbeit gegeneinander abzuwägen und entsprechend der Anforderungen in Unternehmen einzuführen.
  • neue Wege in der Gewinnung und Bindung von Mitarbeitern zu benennen und deren Notwendigkeit des Einsatzes zu verstehen.
  • die neuen Aspekte der Motivation von Mitarbeitern zu diskutieren.
  • Maßnahmen zur Befähigung und zum Kompetenzaufbau von Mitarbeitern zu erläutern.
  • Ziele, Methoden und Instrumente im Rahmen des „New Work“ zu benennen.
  • spezifische neue Methoden der Arbeit differenziert zu betrachten und zu implementieren.

Seminar: New Work:
Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage,

  • ausgewählte Themen des „New Work“ zu benennen.
  • im Kurs „New Work“ behandelte Konzepte anzuwenden.
  • die Auswirkungen einer veränderten Arbeitswelt darzustellen.
  • die Anforderungen an eine neu ausgerichtete Arbeitswelt zu erläutern.
  • die Beeinflussung und Auswirkungen von „New Work“ durch die gegenwärtige Entwicklung anhand von Beispielen aufzuzeigen.
  • theoretisch erworbene Kenntnisse auf reale Fallstudien zu übertragen.
  • die gelernten Methoden und neuen Formen der Zusammenarbeit in die unternehmerische Praxis zu übertragen.
  • ein ausgewähltes Thema wissenschaftlich zu er- und bearbeiten.
  • aktuelle Probleme der Einführung und nachhaltigen Verankerung von „New Work“ kritisch zu hinterfragen und zu diskutieren.
  • eigene Problemlösungsprozesse zu entwickeln und mögliche Lösungen zu den Herausforderungen des „New Work“ mit Hilfe der vermittelten Konzepte selbstständig zu erarbeiten und dabei die Methoden von „New Work“ anzuwenden.

Lehrinhalt des Moduls:

New Work:

  • New Work – eine neue Arbeitswelt
  • Restrukturierung der Organisation
  • Neue Aspekte im Recruiting
  • Mitarbeitermotivation und -bindung
  • Empowerment von Mitarbeitern
  • Neue Arbeitsmethoden
  • Arbeitslandschaften

Seminar: New Work:
Das Seminar vermittelt den Studierenden wichtiges Hintergrundwissen für die Notwendigkeit der neuen Art des Arbeitens in Unternehmen und Organisationen. Es vermittelt Wissen über die Möglichkeiten der neuen Art der Zusammenarbeit und der damit einhergehenden Methoden. Es bezieht spezielle wichtige Themen wie neue Wege bei der Suche nach Mitarbeitern, deren Bindung und deren Befähigung mit ein. Als besonderen weiteren Punkt geht es auf das Thema der Arbeitswelten in Anhängigkeit der jeweils zu bewältigenden Aufgaben ein. Es wird ein breites Spektrum von Anwendungsfällen mit einbezogen. Damit erhalten die Studierenden einen weit gefächerten Einblick über die Anwendungsfelder von „New Work“.

Eine aktuelle Themenliste befindet sich im Learning Management System.

Lehrmethoden:

Siehe Kursbeschreibungen

Literatur:

Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibung

Anteil der Modulnote an der Gesamtabschlussnote des Programms:

--

Prüfungszulassungsvoraussetzung:

Abschlussprüfungen:

Siehe Kursbeschreibungen

  • DLMWPWNW01: Fachpräsentation, 90 Min. (50%)
  • DLMWPWNW02: Schriftliche Ausarbeitung: Seminararbeit (50%)