MENUMENU
MENUMENU

Organisationspsychologie (DLPOPS)

Modulbezeichnung: Organisationspsychologie

Modulnummer:

DLPOPS

Semester:

--

Dauer:

Minimaldauer 1 Semester

Modultyp:

Pflicht, Wahlpflicht

Zu Details beachte bitte das Curriculum des jeweiligen Studiengangs

Regulär angeboten im:

WS, SS

Workload: 300 h

ECTS Punkte: 10

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Unterrichtssprache:

Deutsch

Kurse im Modul:

Workload:

Selbststudium: 180 h
Selbstüberprüfung: 60 h
Tutorien: 60 h

Kurskoordinatoren/Tutoren::

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Modulverantwortliche(r):

Dr. Heike Schiebeck

Bezüge zu anderen Programmen:

• Bachelor Finanzmanagement
• Bachelor Personalmanagement
• Bachelor Marketing
• Bachelor Wirtschaftsrecht
• Bachelor Betriebswirtschaftslehre
• Bachelor Gesundheitsmanagement
• Bachelor Marketingmanagement

Bezüge zu anderen Modulen im Programm:

• BWL I + II
• Dienstleistungsmanagement
• Personalwesen
• Human Resource Management
• Seminar Personalmanagement

Qualifikations- und Lernziele des Moduls:

Wirtschaftspsychologie:

Nach dem erfolgreichen Abschluss verstehen die Studierenden

  • zentrale ökonomische Grundannahmen und deren Einflussfaktoren zu beschreiben und in Bezug auf konkrete Handlungs- und Entscheidungssituationen kritisch zu hinterfragen.
  • wichtige Theorien im Bereich Motivation, Kognition und Interaktion zu diskutieren sowie deren Bedeutung für wirtschaftliche Aufgaben und Kontexte zu erläutern.
  • grundlegende psychologische Bedingungsfaktoren und Erklärungsmodelle makroökonomischer Prozesse und Phänomene zu erklären und auf zentrale ökonomische Fragestellungen anzuwenden.
  • die Bedeutung der Arbeit und wesentlicher Einflussfaktoren aus psychologischer Perspektive darzustellen und daraus betriebliche Möglichkeiten zur Gestaltung von Arbeit abzuleiten.
  • wesentliche psychologische Modelle und Konzepte zur Beschreibung und Beeinflussung menschlichen Verhaltens in Organisationen und Gruppen zu unterscheiden.
  • die Möglichkeiten und Grenzen der gezielten Entwicklung von Organisationen anhand zentraler psychologischer Theorien und Modelle zu beurteilen und Verhaltensempfehlungen zu entwickeln.
  • psychologische Grundkonzepte der lernenden Organisation zu erörtern und konkrete Maßnahmen für den betrieblichen Alltag zu entwerfen.

Arbeits- und Organisationspsychologie:

Nach dem erfolgreichen Abschluss

  • kennen die Studierenden die wichtigsten Theorien, Befunde und Methoden der Arbeits- und Organisationspsychologie und können diese in den Gesamtzusammenhang der Wirtschaftspsychologie einordnen.
  • sind die Studierenden mit den wichtigsten psychologischen Aspekten einer optimalen Gestaltung von Arbeitssystemen vertraut und können diese zur Analyse und Bewertung von Betrieben einsetzen und konkrete Handlungsempfehlungen zu deren Veränderung ableiten.
  • verstehen die Studierenden die wichtigsten Methoden der Arbeitsanalyse, -bewertung und -gestaltung.
  • kennen die Studierenden die Modelle der Arbeitsmotivation und -zufriedenheit und können diese zur proaktiven Gestaltung eines motivierenden Arbeitsumfeldes einsetzen.
  • kennen die Studierenden die grundlegenden organisationspsychologischen Prozesse und deren Wirkungen auf die Arbeit in Gruppen/Teams.
  • können die Studierenden das Verhalten von Personen in Organisationen beschreiben, erklären und prognostizieren sowie erste Erkenntnisse für die Übernahme von Managementaufgaben und Personalführung ableiten.

Lehrinhalt des Moduls:

Wirtschaftspsychologie

  • Allgemeine Theorien der Wirtschaftspsychologie
  • Psychologie mikroökonomischer Prozesse
  • Psychologie makroökonomischer Prozesse
  • Psychologie des Wandels
  • Die lernende Organisation

Arbeits- und Organisations-psychologie

  • Grundlagen der Arbeitspsychologie
  • Konzepte und Methoden der Arbeitsanalyse und -bewertung
  • Konzepte und Methoden der Arbeitsmotivation und -zufriedenheit
  • Konzepte und Methoden der Arbeits- und Arbeitsplatzgestaltung
  • Arbeitssicherheit und Gesundheit
  • Grundlagen der Organisationspsychologie
  • Konzepte und Methoden der Organisationsanalyse und -gestaltung
  • Interaktion und Kommunikation in Organisationen
  • Organisationsklima und -kultur
  • Die lernende Organisation

Lehrmethoden:

Siehe Kursbeschreibung

Literatur:

Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibungen

Anteil der Modulnote an der Gesamtabschlussnote des Programms:

--

Prüfungszulassungsvoraussetzung:

Abschlussprüfungen:

Siehe Kursbeschreibungen

Modulklausur 180 Min. (100 %)