MENUMENU
MENUMENU

Pflegecontrolling (DLBPMPCO)

Modulbezeichnung: Pflegecontrolling

Modulnummer:

DLBPMPCO

Semester:

--

Dauer:

Minimaldauer 1 Semester

Modultyp:

Pflicht

Regulär angeboten im:

WS, SS

Workload: 150 h

ECTS Punkte: 5

Zugangsvoraussetzungen:

Keine

Unterrichtssprache:

Deutsch

Kurse im Modul:

Workload:

Selbststudium: 90 h
Selbstüberprüfung: 30 h
Tutorien: 30 h

Kurskoordinatoren/Tutoren::

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Modulverantwortliche(r):

Dr. Robert Christian Schmidt

Bezüge zu anderen Programmen:

• Bachelor Pflegemanagement

Bezüge zu anderen Modulen im Programm:

• Qualitätsmanagement in der Pflege
• Abrechnungssysteme der Kranken-, Alten-, Heilerziehungspflege

Qualifikations- und Lernziele des Moduls:

Der deutsche Gesundheitsmarkt hat in den letzten Jahrzehnten einen drastischen Wechsel vom staatlich dominierten Markt zum staatlich standardisierten Wettbewerb vollzogen. Dies hat eine dynamische Wettbewerbsentwicklung und Ausdifferenzierung in den einzelnen Gesundheitssektoren und benachbarten Marktbereichen angeschoben. Modernes und zielgenaues Controlling ist ein bedeutender Faktor, um im Wettbewerb zu bestehen und seine Leistungen erfolgreich anbieten zu können.
Medizin-, Pflege- und Verwaltungscontrolling im Gesundheitswesen kann nur dann seine Funktion erfüllen, wenn es in hohem Maße Branchen-Know-how und medizinisch-pflegerisches Fachwissen über einschlägige Abläufe und Strukturen im Gesundheitssystem, die Behandlungswege und die Zielgruppen einschließt. In diesem Modul erlernen die Studierenden diesbezüglich pflegespezifische Fachtermini, Kennzahlensysteme und Verwaltungsabläufe im Controlling.

Lehrinhalt des Moduls:

1. Die Notwendigkeit von Controlling auf dem Pflegemarkt, in Pflegeeinrichtungen und der Pflegefinanzierung und Leistungsabrechnung in Kranken-, Alten-, Heilerziehungspflege
2. Begriffe des Controllings und spezifische Verwendung in Pflege- und Sozialsektor
3. Aufgaben, Ziele, Methoden und Instrumente – Allgemein und sektorspezifisch (s. o.)
4. Zertifizierung und Akkreditierung – Controlling als Basisfunktion
5. Die Rolle des Berufsbildes Controller zwischen Leistungsgeber, -zahler und -nehmer

Lehrmethoden:

Siehe Kursbeschreibung

Literatur:

Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibung

Anteil der Modulnote an der Gesamtabschlussnote des Programms:

--

Prüfungszulassungsvoraussetzung:

Abschlussprüfungen:

Siehe Kursbeschreibung

Klausur, 90 Min. (100 %)