MENUMENU
MENUMENU

Physiotherapie in der Chirurgie und Orthopädie (DLBPTAR16)

Modulbezeichnung: Physiotherapie in der Chirurgie und Orthopädie

Modulnummer:

DLBPTAR16

Semester:

--

Dauer:

Minimaldauer 1 Semester

Modultyp:

Pflicht

Regulär angeboten im:

WS, SS

Workload: 150 h

ECTS Punkte : 5

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Unterrichtssprache:

Deutsch

Kurse im Modul:

Workload:

Selbststudium: 90 h
Selbstüberprüfung: 30 h
Tutorien: 30 h

Kurskoordinatoren/Tutoren::

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Modulverantwortliche(r):

Dr. Beate Kranz-Opgen-Rhein

Bezüge zu anderen Programmen:

Bezüge zu anderen Modulen im Programm:

  • Physiotherapie in der Inneren Medizin
  • Physiotherapie in der Pädiatrie und Neurologie
  • Physiotherapie in der Arbeitsmedizin, Psychiatrie und Geriatrie

Qualifikations- und Lernziele des Moduls :

Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage,

bei Krankheitsbildern der Chirurgie und Orthopädie

  • den Therapieprozess (Befund-Behandlung-Evaluation), auf der Basis verschiedener Behandlungsmodelle, zu planen, durchzuführen, zu beurteilen, sowie an die Bedürfnisse und Fähigkeiten des Patienten anzupassen.
  • Befund- und Behandlungstechniken am Patienten anwenden zu können.
  • Planung, Durchführung und Evaluation physiotherapeutischer Behandlungen auf der Basis individueller Befunderhebung umzusetzen.
  • die physiotherapeutische Behandlung auf der Basis des bio-psycho-sozialen Behandlungsmodells inhaltlich zeitlich zu planen, durchzuführen und auszuwerten.
  • die geeigneten physiotherapeutischen Behandlungstechniken auszuwählen und einzusetzen.
  • mediengestützt wissenschaftlich gesicherte Erkenntnisse in den Therapieprozess zu integrieren, die Verantwortlichkeit therapeutischen Handelns zu erkennen und die eigenen Grenzen wahrzunehmen und zu respektieren.
  • im interdisziplinären Team zu arbeiten.
  • Interaktionsmuster in der Therapie zu erkennen und zu steuern.

Lehrinhalt des Moduls:

Für Krankheitsbilder der Chirurgie und Orthopädie:

  • Befunderhebung, Behandlungsplanung, praktische Umsetzung, Evaluation und Dokumentation der physiotherapeutischen Interventionen
  • Auswahl und Durchführung von geeigneten physiotherapeutischen Behandlungstechniken
  • Problemlösung störungsbezogener Therapieansätze
  • Begründung des diagnostischen und therapeutischen Vorgehens

Lehrmethoden:

Siehe Kursbeschreibung

Literatur:

Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibung

Anteil der Modulnote an der Gesamtabschlussnote des Programms :

--

Prüfungszulassungsvoraussetzung:

Abschlussprüfungen:

Siehe Kursbeschreibung

DLBPTAR1601:
Klausur, 90 Min. (100 %)