MENUMENU
MENUMENU

Prävention und Gesundheit in der Physiotherapie (DLBPTWPUGPT)

Modulbezeichnung: Prävention und Gesundheit in der Physiotherapie

Modulnummer:

DLBPTWPUGPT

Semester:

--

Dauer:

Minimaldauer 1 Semester

Modultyp:

Wahlpflicht

Regulär angeboten im:

WS, SS

Workload: 300 h

ECTS Punkte : 10

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Unterrichtssprache:

Deutsch

Kurse im Modul:

Workload:

Selbststudium: 210 h
Selbstüberprüfung: 30 h
Tutorien: 60 h

Kurskoordinatoren/Tutoren::

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Modulverantwortliche(r):

Dr. Beate Kranz-Opgen-Rhein

Bezüge zu anderen Programmen:

Bezüge zu anderen Modulen im Programm:

  • Allgemeine Krankheitslehre
  • Spezielle Krankheitslehre I
  • Spezielle Krankheitslehre II
  • Physiotherapie Innere Medizin
  • Evidenzbasierte Praxis
  • Clinical Reasoning

Qualifikations- und Lernziele des Moduls :

Prävention und Gesundheit in der Physiotherapie:

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage,

  • den Gesundheitszustand von Bevölkerungsgruppen in Wechselwirkung mit dem medizinischen Versorgungssystem zu skizzieren.
  • das Gesundheitssystem und die Aufgaben der beteiligten Akteure zu beschreiben.
  • die bevölkerungsbezogene Gesundheitsforschung, die aus Erkenntnissen über die Determinanten von Gesundheit und Krankheit Folgerungen für die Krankheitsverhütung und Gesundheitsförderung für die Bevölkerung ableitet, zu erläutern.
  • die Begriffe Prävention und Rehabilitation sowie entsprechende Theorien/Modelle des Gesundheitswesens zu erklären und eigenverantwortlich, wissenschaftlich fundiert in ihr physiotherapeutisches Handeln zu integrieren.
  • die erforderlichen Maßnahmen zum Eigenschutz und zum Schutz der Patienten vor der Weiterverbreitung von (insbesondere multiresistenten) Krankheitserregern zu benennen und diese im beruflichen Alltag anzuwenden.

Projekt: Prävention in der Physiotherapie:

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage,

  • die theoretischen Grundlagen von Gesundheitsförderung und Prävention zu erläutern.
  • verschiedene Präventionsansätze und deren Evaluation in der Physiotherapie zu skizzieren.
  • spezielle Präventionsansätze zur Vermeidung ausgewählter Krankheiten zu erklären (Atemwegserkrankungen, Krebserkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, psychischen Erkrankungen) und diese physiotherapeutisch evaluiert anzuwenden.
  • ein eigenständiges Projekt im Bereich „Prävention in der Physiotherapie“ durchzuführen und ihre Ergebnisse in einem Projektbericht schriftlich zu präsentieren.

Lehrinhalt des Moduls:

Prävention und Gesundheit in der Physiotherapie

  • Public Health
  • Gesundheitsförderung
  • Prävention
  • Präventionsmaßnahmen – Beispiele
  • Infektionsprävention

Projekt: Prävention in der Physiotherapie:

In diesem Projekt setzen sich die Studierenden eigenständig mit einem selbstgewählten Thema aus dem Bereich „Prävention in der Physiotherapie“ auseinander und dokumentieren die einzelnen Projektphasen sowie ihr Ergebnis in einem schriftlichen Projektbericht.

Eine aktuelle Themenliste befindet sich im Learning Management System.

Lehrmethoden:

Siehe Kursbeschreibungen

Literatur:

Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibungen

Anteil der Modulnote an der Gesamtabschlussnote des Programms :

--

Prüfungszulassungsvoraussetzung:

Abschlussprüfungen:

Siehe Kursbeschreibungen

  • DLBPTWPUGPT01:
    Klausur, 90 Min. (50%)
  • DLBPTWPUGPT02:
    Schriftliche Ausarbeitung: Projektbericht (50%)