MENUMENU
MENUMENU

Praktische Sozialwirtschaft und Public und Nonprofit Management (DLBKPWPSPNM)

Modulbezeichnung: Praktische Sozialwirtschaft und Public und Nonprofit Management

Modulnummer:

DLBKPWPSPNM

Semester:

--

Dauer:

Minimaldauer 1 Semester

Modultyp:

Wahlpflicht

Regulär angeboten im:

WS, SS

Workload: 300 h

ECTS Punkte : 10

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Unterrichtssprache:

Deutsch

Kurse im Modul:

Workload:

Selbststudium: 180 h
Selbstüberprüfung: 60 h
Tutorien: 60 h

Kurskoordinatoren/Tutoren::

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Modulverantwortliche(r):

Prof. Dr. Jürgen-Matthias Seeler

Bezüge zu anderen Programmen:

  • Bachelor Soziale Arbeit
  • Bachelor Sozialmanagement

Bezüge zu anderen Modulen im Programm:

Qualifikations- und Lernziele des Moduls :

Praktische Sozialwirtschaft
Nach dem erfolgreichen Abschluss des Moduls

  • kennen die Studierenden für das Sozialmanagement bedeutsame Organisationstheorien (insbesondere entscheidungstheoretische, institutionentheoretische und systemische) und können diese in ihren Grundzügen erläutern und auf ihre Praxisrelevanz hin beurteilen.
  • sind die Studierenden in der Lage, Sozialmanagement als Intervention in Systeme zu begreifen, die Perspektive eines systemischen Managements einzunehmen und grundlegende systemische Methoden in ihrer Wirkweise einzuschätzen.
  • werden die Studierenden über die Möglichkeit verfügen, Führungshandeln im Sozialmanagement systematisch zu planen und zu reflektieren, unter Zuhilfenahme verschiedener Führungstheorien.
  • können die Studierenden die grundlegenden Anforderungen und Handlungsstrategien des Sozialmanagements sowohl auf der Ebene betriebswirtschaftlicher als auch auf der Ebene fachlicher Steuerung einschätzen.
  • kennen die Studierenden die Grundsätze der Leistungsverwaltung als einer zentralen Aufgabe des Sozialmanagements.
  • verfügen die Studierenden über Strategien, mit Widersprüchen im Sozialmanagement konstruktiv umzugehen.

Public und Nonprofit Management
Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses sind die Studierenden in der Lage,

  • Strukturen und Führungsaufgaben der öffentlichen Verwaltung zu skizzieren und insbesondere die Auswirkungen des New Public Management auf das Sozialwesen zu erläutern.
  • Strukturen und Führungsaufgaben von Non-Profit-Organisationen im Vergleich zu Profit-Unternehmen zu beschreiben.
  • unterschiedliche Managementsysteme in Non-Profit-Organisationen konkret zu erläutern.
  • konkrete Besonderheiten der Führung in Non-Profit-Organisationen je nach Rechtsform zu unterscheiden.
  • Grundsätze und Ziele der Personalführung in Non-Profit-Organisationen zu umschreiben, auch im Hinblick auf das Management von Ehrenamtlichen und die Unterstützung von Selbsthilfe.

Lehrinhalt des Moduls:

Praktische Soazialwirtschaft:

  • Organisationstheoretische Grundlagen des Sozialmanagements
  • Systemisches Sozialmanagement
  • Führung im Sozialmanagement
  • Anforderungen und Handlungsstrategien betriebswirtschaftlicher Steuerung
  • Anforderungen und Handlungsstrategien fachlicher Steuerung
  • Sozialmanagement als Management von Widersprüchen in der Sozialwirtschaft

Public und Nonprofit Management:

  • Öffentliche Verwaltung: Strukturen und Führungsaufgaben
  • Non-Profit-Organisationen: Strukturen und Führungsaufgaben
  • Managementsysteme in Non-Profit-Organisationen
  • Besonderheiten der Führung in Non-Profit-Organisationen nach Rechtsform
  • Personalführung in Non-Profit-Organisationen

Lehrmethoden:

Siehe Kursbeschreibungen

Literatur:

Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibungen

Anteil der Modulnote an der Gesamtabschlussnote des Programms :

--

Prüfungszulassungsvoraussetzung:

Abschlussprüfungen:

Siehe Kursbeschreibungen

Kursübergreifend:
Modulklausur, 180 Min. (100 %)