MENUMENU

Projekt: Lebensmittelwissenschaftliche Übungen (DLBEWPLWU)

Modulbezeichnung: Projekt: Lebensmittelwissenschaftliche Übungen

Modulnummer:

DLBEWPLWU

Semester:

--

Dauer:

Minimaldauer 1 Semester

Modultyp:

Pflicht

Regulär angeboten im:

WS, SS

Workload: 150 h

ECTS Punkte: 5

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Unterrichtssprache:

Deutsch

Kurse im Modul:

Workload:

Selbststudium: 120 h
Selbstüberprüfung: -
Tutorien: 30 h

Kurskoordinatoren/Tutoren::

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Modulverantwortliche(r):

Prof. Dr. Martina Heer

Bezüge zu anderen Programmen:

keine

Bezüge zu anderen Modulen im Programm:

  • Lebensmittelwissenschaft
  • Warenkunde und Bromatologie
  • Lebensmitteltechnologie

Qualifikations- und Lernziele des Moduls:

Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage,

  • die Maillardreaktionen nachzuvollziehen und anzuwenden.
  • die Herstellung von Emulsionen und deren Ziele zu erläutern.
  • den Prozess und die Herstellung von Sauermilchprodukten zu erklären.
  • verschiedene Verfahren zur Haltbarmachung von Lebensmitteln zu erinnern, anzuwenden und die Kenntnisse auf die Produktion in größerem Stil zu übertragen.

Lehrinhalt des Moduls:

Neben theoretischem Wissen über verschiedene Verfahren zur Herstellung und Haltbarmachung von Produkten erhalten die Studierenden umfangreiches Praxismaterial an die Hand, um konkrete Projekte umzusetzen und praxisnah anzuwenden. Die Studierenden werden in die Lage versetzt, Protokolle für eigene Experimente zur Maillardreaktion, zu Emulsionen und zu Haltbarmachung von Lebensmitteln zu erstellen, diese durchzuführen und zu dokumentieren.

Lehrmethoden:

Siehe Kursbeschreibung

Literatur:

Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibung

Anteil der Modulnote an der Gesamtabschlussnote des Programms:

--

Prüfungszulassungsvoraussetzung:

Abschlussprüfungen:

Siehe Kursbeschreibung

DLBEWPLWU01:
Schriftliche Ausarbeitung: Projektbericht (100 %)