MENUMENU
MENUMENU

Psychologie für Ökonomen (DLMWPWPOE)

Modulbezeichnung: Psychologie für Ökonomen

Modulnummer:

DLMWPWPOE

Semester:

--

Dauer:

Minimaldauer 1 Semester

Modultyp:

Wahlpflicht

Regulär angeboten im:

WS, SS

Workload: 300 h

ECTS Punkte: 10

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Unterrichtssprache:

Deutsch

Kurse im Modul:

Workload:

Selbststudium: 180 h
Selbstüberprüfung: 60 h
Tutorien: 60 h

Kurskoordinatoren/Tutoren::

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Modulverantwortliche(r):

Dr. Heike Schiebeck

Bezüge zu anderen Programmen:

  • Master General Management
  • Master Projektmanagement
  • Master Personalmanagement
  • Master Leadership & Management

Bezüge zu anderen Modulen im Programm:

  • Organisationsanalyse und -entwicklung
  • New Work
  • Unternehmensorientierte Organisationsentwicklung

Qualifikations- und Lernziele des Moduls:

Konzepte der Psychologie
Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage,

  • die Psychologie als Wissenschaft zu verstehen und sie inhaltlich zu anderen Disziplinen abgrenzen zu können.
  • die Psychologie als wissenschaftliche und forschende Disziplin einzuordnen und ausgewählte Grundlagen der Psychologie zu erfassen.
  • wesentliche Konzepte der Psychologie im Hinblick auf deren Bedeutung für die Wirtschaftspsychologie zu kennen.
  • Wissen um die zentrale Konzepte und Theorien der Psychologie, die für das Verständnis und den Gegenstandsbereich der Wirtschaftspsychologie wichtig sind aufzubauen.
  • Herangehensweisen, Methoden und Instrumente der Psychologie in den betrieblichen Alltag einbinden zu können.
  • Fragestellungen der Psychologie im Hinblick auf menschliches Verhalten, Denken und Fühlen zu diskutieren und im Kontext von Unternehmen anzuwenden.

Persönlichkeitspsychologie
Nach erfolgreichem Abschluss sind die Studierenden in der Lage,

  • das Konstrukt der Persönlichkeit im Rahmen der Psychologie einzuordnen.
  • das Konstrukt der Persönlichkeit differenziert zu beschreiben und zu betrachten.
  • sich mit den Merkmalen und Schwerpunkten verschiedener Persönlichkeitstheorien gezielt auseinandersetzen.
  • unterschiedliche theoretische Ansätze zur Beschreibung, Erklärung und Veränderung menschlicher Persönlichkeit zu verstehen und zu reflektieren.
  • die Instrumente der Persönlichkeitsforschung differenziert zu betrachten und deren Einsatzmöglichkeiten in Abhängigkeit der jeweiligen Fragestellung zu diskutieren.
  • die Bedeutung der Intelligenz, Kreativität und Kompetenzen aus persönlichkeitspsychologischer Perspektive zu beurteilen.
  • zentrale Störungsbilder und Verhaltensauffälligkeiten der Persönlichkeit zu erkennen.

Lehrinhalt des Moduls:

Konzepte der Psychologie:

  • Allgemeine Psychologie 1
  • Allgemeine Psychologie 2
  • Sozialpsychologie
  • Arbeitspsychologie
  • Organisationspsychologie

Persönlichkeitspsychologie:

  • Persönlichkeit – Konstrukt und Theorien
  • Persönlichkeitsforschung
  • Eigenschaftsorientierte Ansätze der Persönlichkeit und Modelle
  • Spezifische Persönlichkeitskonstrukte
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Psychische Gesundheit und Wohlbefinden

Lehrmethoden:

Siehe Kursbeschreibungen

Literatur:

Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibungen

Anteil der Modulnote an der Gesamtabschlussnote des Programms:

--

Prüfungszulassungsvoraussetzung:

Abschlussprüfungen:

Siehe Kursbeschreibungen

  • Kursübergreifend:
    Modulklausur 180 Min. (100 %)