MENUMENU
MENUMENU

Reiseveranstalter- und Reisevertriebsmanagement (DLBTORRM)

Modulbezeichnung: Reiseveranstalter- und Reisevertriebsmanagement

Modulnummer:

DLBTORRM

Semester:

--

Dauer:

Minimaldauer 1 Semester

Modultyp:

Pflicht

Regulär angeboten im:

WS, SS

Workload: 150 h

ECTS Punkte: 5

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Unterrichtssprache:

Deutsch

Kurse im Modul:

Workload:

Selbststudium: 90 h
Selbstüberprüfung: 30 h
Tutorien: 30 h

Kurskoordinatoren/Tutoren::

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Modulverantwortliche(r):

Prof. Dr. Ina zur Oven-Krockhaus

Bezüge zu anderen Programmen:

keine

Bezüge zu anderen Modulen im Programm:

• Tourismusmanagement
• Planung und Entwicklung von Reisen
• Vertrieb in Hotel und Tourismus

Qualifikations- und Lernziele des Moduls:

Die Studierenden

• verstehen, aufbauend auf der Theorie des normativen und des strategischen Managements, alle operativen Prozesse der Reiseveranstaltertätigkeit.
• kennen die Arten der Reiseveranstalter (Generalisten, Spezialisten, Sonderfälle) und verschiedene Möglichkeiten der Strukturierung der Managementbereiche.
• kennen die Vorteile einer Profitcenterstruktur (vorgetragen am Beispiel der touristischen Konzerne) und die Quellmarktstruktur insbesondere bei horizontaler Integration und sind in der Lage, diese Erkenntnisse auf die Tätigkeit mittelständischer RV zu transformieren.
• kennen die Sonderformen von Reiseveranstaltern (Paketer, Inbound-Operators, Incentive und Eventagenturen) und deren Arbeitsweise und kennen deren rechtliche Stellung sowie deren Bedeutung als Zulieferer der konventionellen Reiseveranstalter.
• kennen die Vertriebsstruktur im stationären Reisevertrieb, insbesondere Reisebürozusammenschlüsse (Filialketten, RB-Franchise und RB-Kooperationen) einschließlich der marktführenden Unternehmen.
• kennen im nichtstationären Vertrieb den Unterschied zwischen Direktvertrieb der RV über die eigene Website sowie eigene Callcenter und dem indirekten Vertrieb über Web-Portale und Reise-TV mit angeschlossenen Callcentern.
• kennen die elektronischen Distributionsmedien (CRS, GDS, GNE) bezüglich ihrer Datenquellen und ihrer Zusammenarbeit mit den touristischen Leistungsträgern.
• sind in der Lage, alle wichtigen Aspekte der Unternehmensgründung eines RBs inklusive der strategischen Positionierung und der Erstellung eines Businessplans sicher zu handhaben.
• sind fähig, ein Reisebüro betriebswirtschaftlich zu führen bzw. es durch Kostencontrolling und Ertragssteuerung wirtschaftlich zu konsolidieren.

Lehrinhalt des Moduls:

• Systematik des Reiseveranstaltermarktes
• Einführung Reiseveranstaltermanagement
• Systematik Reisemittlermarkt
• Einführung Reisemittlermanagement

Lehrmethoden:

Siehe Kursbeschreibung

Literatur:

Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibung

Anteil der Modulnote an der Gesamtabschlussnote des Programms:

--

Prüfungszulassungsvoraussetzung:

Abschlussprüfungen:

Siehe Kursbeschreibung

Klausur, 90 Min. (100 %)