MENUMENU
MENUMENU

Sozialwirtschaft (DLBSOSW)

Modulbezeichnung: Sozialwirtschaft

Modulnummer:

DLBSOSW

Semester:

--

Dauer:

Minimaldauer 1 Semester

Modultyp:

Pflicht

Regulär angeboten im:

WS, SS

Workload: 150 h

ECTS Punkte: 5

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Unterrichtssprache:

Deutsch

Kurse im Modul:

Workload:

Selbststudium: 90 h
Selbstüberprüfung: 30 h
Tutorien: 30 h

Kurskoordinatoren/Tutoren::

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Modulverantwortliche(r):

Dr. Michael Broens

Bezüge zu anderen Programmen:

• Bachelor Sozialmanagement

Bezüge zu anderen Modulen im Programm:

• Betriebswirtschaftslehre
• Praktische Sozialwirtschaft
• Aktuelle Themen im Sozialmanagement

Qualifikations- und Lernziele des Moduls:

In diesem Modul werden die Grundlagen der Sozialwirtschaft vermittelt, die es erlauben, in weiteren Modulen praktische Managementmethoden in allen Geschäftsbereichen innerhalb eines theoretischen Rahmens zu reflektieren. Außerdem werden die komplexen Strukturen des Sozialleistungssektors erläutert und in ihrer Funktion gesamtwirtschaftlich eingeordnet.

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Moduls

• ist es den Studierenden möglich, Sozialwirtschaft als Teildisziplin der Wirtschaftswissenschaft zu begreifen und diejenigen Themen aus Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre zu benennen, die für die Sozialwirtschaft besonders wichtig sind.
• können die Studierenden Sozialwirtschaft als interdisziplinäre Disziplin und Managementaufgabe im Schnittfeld von Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Politik und Sozialer Arbeit beschreiben.
• verfügen die Studierenden über Kenntnisse hinsichtlich der wohlfahrtsstaatlichen Rahmung sozialer Dienstleistungen und kennen wichtige Theorien sozialer Dienstleistungen.
• sind die Studierenden in der Lage, die volkswirtschaftliche Bedeutung des Sozialleistungssektors (auch im internationalen Vergleich) zu analysieren und anhand entsprechender Kennzahlen zu berechnen.
• ist es den Studierenden möglich, die verschiedenen Säulen der sozialen Sicherung voneinander abzugrenzen und deren sozialwirtschaftliche Bedeutung zu vergleichen.
• sind die Studierenden in der Lage, Chancen und Risiken des Wettbewerbs zwischen Anbietern sozialer Dienstleistungen kritisch abzuwägen.

Lehrinhalt des Moduls:

• Sozialwirtschaft als Wirtschaftswissenschaft
• Sozialwirtschaft als interdisziplinäre Disziplin
• Wohlfahrtsstaat und soziale Dienstleistungspolitik
• Volkswirtschaftliche Bedeutung des Sozialleistungssektors
• Säulen der sozialen Sicherung
• Organisationstypen der Sozialwirtschaft
• Chancen und Risiken des Wettbewerbs im sozialen Dienstleistungsbereich

Lehrmethoden:

Siehe Kursbeschreibung

Literatur:

Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibung

Anteil der Modulnote an der Gesamtabschlussnote des Programms:

--

Prüfungszulassungsvoraussetzung:

Abschlussprüfungen:

Siehe Kursbeschreibung

Klausur, 90 Min. (100 %)