MENUMENU
MENUMENU

Sport Media Management (DLBSMSMM)

Modulbezeichnung: Sport Media Management

Modulnummer:

DLBSMSMM

Semester:

--

Dauer:

Minimaldauer 1 Semester

Modultyp:

Pflicht, Wahlpflicht

Zu Details beachte bitte das Curriculum des jeweiligen Studiengangs

Regulär angeboten im:

WS, SS

Workload: 300 h

ECTS Punkte: 10

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Unterrichtssprache:

Deutsch

Kurse im Modul:

Workload:

Selbststudium: 180 h
Selbstüberprüfung: 60 h
Tutorien: 60 h

Kurskoordinatoren/Tutoren::

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Modulverantwortliche(r):

Dr. Tim Alexander Herberger

Bezüge zu anderen Programmen:

• Bachelor Sportmanagement

Bezüge zu anderen Modulen im Programm:

• Aktuelle Themen im Sportmanagement
• Betriebswirtschaftslehre
• Digitale Business-Modelle
• Digitales Sportmarketing
• Marketing
• Personal Skills
• Sporteventmanagement
• Sportmanagement

Qualifikations- und Lernziele des Moduls:

Sportmedienmanagement:

Nach erfolgreichem Absolvieren des Moduls
• verstehen die Studierenden die Grundlagen des Medienmanagements in einem sportwirtschaftlichen Kontext.
• können die Studierenden die Adressaten des Sportmedienmanagements identifizieren, deren jeweilige Motivations- und Interessenlage bewerten und adäquate grundlegende Medienstrategien situationsabhängig entwickeln.
• sind die Studierenden in der Lage, unterschiedliche Kanäle in der Außenkommunikation einer sportlichen Institution zu identifizieren und situationsabhängig einzusetzen.
• sind die Studierenden in der Lage, unterschiedliche Kanäle in der Innenkommunikation einer sportlichen Institution zu identifizieren und situationsabhängig einzusetzen.
• sind die Studierenden in der Lage, unterschiedliche Kanäle in der Kommunikation eines mandatieren Beraters für seinen Kunden (in Form eines Profisportlers) zu identifizieren und situationsabhängig einzusetzen.

Public Relation Management im Sport:

Nach erfolgreichem Absolvieren des Moduls
• verstehen die Studierenden die Besonderheiten der Public Relations im sportwirtschaftlichen Kontext und kennen sowohl den Adressatenkreis als auch deren perspektivenindividuelle Motivations- und Interessenlage.
• können die Studierenden verschiedene Kundengruppen als Adressaten der Public Relations-Aktivitäten identifizieren und Strategien für deren jeweilige Ansprache entwickeln.
• können die Studierenden verschiedene Partnergruppen als Adressaten der Public Relations-Aktivitäten identifizieren und Strategien für deren jeweilige Ansprache entwickeln.
• können die Studierenden verschiedene Investorengruppen als Adressaten der Public Relations-Aktivitäten identifizieren und Strategien für deren jeweilige Ansprache entwickeln.
• haben die Studierenden die Grundzüge der Societal Relations kennengelernt und können die Rolle einer „gelebten“ Kultur einer sportwirtschaftlichen Institution bewerten.

Lehrinhalt des Moduls:

Sportmedienmanagement:
• Grundlagen des Medienmanagements in einem sportwirtschaftlichen Kontext
• Adressaten des Sportmedienmanagements und deren situationsabhängige Erwartungshaltung
• Relevante Außenkommunikationsinstrumente einer sportlichen Institution
• Relevante Innenkommunikationsinstrumente einer sportlichen Institution
Relevante Kommunikationskanäle eines Beraters

Public Relation Management im Sport:
• Public Relations als Teilsegment des Sportmedienmanagements
• Customer Relations im Kontext der Public Relations
• Partner Relations im Kontext der Public Relations
• Investor Relations im Kontext der Public Relations
• Societal Relations als Leitmotiv

Lehrmethoden:

Siehe Kursbeschreibungen

Literatur:

Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibungen

Anteil der Modulnote an der Gesamtabschlussnote des Programms:

--

Prüfungszulassungsvoraussetzung:

Abschlussprüfungen:

Siehe Kursbeschreibungen

Modulklausur, 180 Min. (100 %)