MENUMENU
MENUMENU

Stationäre Kranken- und Altenpflege (DLBPMSKAP)

Modulbezeichnung: Stationäre Kranken- und Altenpflege

Modulnummer:

DLBPMSKAP

Semester:

--

Dauer:

Minimaldauer 1 Semester

Modultyp:

Wahlpflicht

Regulär angeboten im:

WS, SS

Workload: 300 h

ECTS Punkte: 10

Zugangsvoraussetzungen:

Keine

Unterrichtssprache:

Deutsch

Kurse im Modul:

Workload:

Selbststudium: 180 h
Selbstüberprüfung: 60 h
Tutorien: 60 h

Kurskoordinatoren/Tutoren::

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Modulverantwortliche(r):

Dr. Anja Gärtig-Daugs

Bezüge zu anderen Programmen:

• Bachelor Pflegemanagement

Bezüge zu anderen Modulen im Programm:

• Sämtliche Module im Programm

Qualifikations- und Lernziele des Moduls:

Die Vertiefung „Stationäre Kranken- und Altenpflege“ vermittelt den Studierenden vertieftes systemorientiertes Wissen über den Pflegemarkt in der stationären (Kinder-)Kranken- und Altenpflege mit seinen speziellen Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft sowie praxisorientierte Kenntnisse und Lösungsstrategien im Blick auf das Alltagshandeln als angestellte Führungskräfte. Dadurch soll der Blick auf die Interessen und Bedarfe der jeweiligen Key Player geschärft werden: KundInnen (Pflegebedürftige und Angehörige), Dienstleistende (Pflegekräfte, Pflegedienstleistungen, Heimleitungen, KrankenhausdirektorInnen etc.) und Steuernde (FachpolitikerInnen, VerbandsverteterInnen / LobbyistInnen, WissenschaftlerInnen).
Welche Interessen, welche Zwänge leiten diese Personengruppen? Was beeinflusst ihre Leitmotive? Wie lassen sich Motive und Handlungen ökonomisch bewerten und steuern? Welche Handlungsaufgaben für Tätige, Managende und Beratende ergeben sich daraus? Neben diesen Fragen werden auch die globale Perspektive unter den Stichworten „Demografischer Wandel“ und „Internationalisierung“ mit ihren spezifischen Auswirkungen auf den stationären Pflegemarkt in der Kranken- und Altenpflege mit seinen Entwicklungen nach den jüngsten und aktuellen staatlichen Gesundheitsreformen und Chancen für Gesundheitsunternehmen oder auch die eigene Selbstständigkeit im Heimbetrieb tiefergehend fokussiert und diskutiert.

Lehrinhalt des Moduls:

1. Abgrenzung und Schwerpunkte stationärer (Kinder-)Kranken- und Altenpflege
2. AkteurInnen en détail (Vertiefung des Moduls Pflegemanagement)
3. Wandel von Berufsbildern
4. Wandel der Tätigkeiten – Ökonomische, legislative, kulturelle u. a. Einflussfaktoren
5. Politisch-legislatives Fundament der Gegenwart (Kodexe, Bestimmungen, Gesetze)
6. Unterschiedliche Perspektiven? Erster und zweiter Gesundheitsmarkt
7. „(K)eine Zweiklassenmedizin und -pflege “ – Wirklichkeit in Deutschland 2015 + und Handlungsweisen am Kranken- und Pflegebett
8. Pflegeberufe und Personalnot – Demografischer Wandel, Entlohnung, Burnout und Rückenschmerzen: Schlagworte und ihr Einfluss

Lehrmethoden:

Siehe Kursbeschreibungen

Literatur:

Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibungen

Anteil der Modulnote an der Gesamtabschlussnote des Programms:

--

Prüfungszulassungsvoraussetzung:

Abschlussprüfungen:

Siehe Kursbeschreibungen

Modulklausur, 180 Min. (100 %)