MENUMENU
MENUMENU

Steuerlehre (BSTE-02)

Modulbezeichnung: Steuerlehre

Modulnummer:

BSTE-02

Semester:

--

Dauer:

Minimaldauer 1 Semester

Modultyp:

Pflicht, Wahlpflicht

Zu Details beachte bitte das Curriculum des jeweiligen Studiengangs

Regulär angeboten im:

WS, SS

Workload: 150 h

ECTS Punkte: 5

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Unterrichtssprache:

Deutsch

Kurse im Modul:

Workload:

Selbststudium: 90 h
Selbstüberprüfung: 30 h
Tutorien: 30 h

Kurskoordinatoren/Tutoren::

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Modulverantwortliche(r):

Prof. Dr. Michaela Seybold

Bezüge zu anderen Programmen:

• Bachelor Finanzmanagement
• Bachelor Personalmanagement
• Bachelor Marketing
• Bachelor Wirtschaftsrecht
• Bachelor Betriebswirtschaftslehre
• Bachelor Gesundheitsmanagement

Bezüge zu anderen Modulen im Programm:

• BWL
• Buchführung und Bilanzierung
• Kosten- und Leistungsrechnung
• Handelsrecht
• Personalwesen
• Controlling
• Unternehmensrecht

Qualifikations- und Lernziele des Moduls:

Steuerlehre I

Nach erfolgreichem Abschluss

  • kennen die Studierenden die wesentlichen unternehmensrelevanten Steuerarten und Vorschriften.
  • können die Studierenden die Auswirkungen der einzelnen Steuerarten auf Abläufe innerhalb des Unternehmens verstehen und beurteilen.
  • sind die Studierenden in der Lage, steuerliche Vorschriften auf einzelne Sachverhalte anzuwenden.
  • entwickeln die Studierenden die Fähigkeit, die steuerliche Relevanz von Sachverhalten innerhalb des Unternehmens zu erkennen.
  • können die Studierenden die steuerliche Situation verschiedener Unternehmen vergleichen.
  • können die Studierenden unterschiedliche unternehmenssteuerliche Situationen werten.

Steuerlehre II

Nach erfolgreichem Abschluss

  • sind die Studierenden in der Lage, komplexere steuerliche Normen im Hinblick auf unternehmerische Vorgänge zu verstehen.
  • können die Studierenden das erlernte Wissen auf spezielle unternehmensrelevante Sachverhalte anwenden.
  • können die Studierenden die Auswirkung gesetzgeberischer Maßnahmen auf unternehmerische Entscheidungen analysieren.
  • sind die Studierenden in der Lage, rechtsformabhängige Besteuerungsunterschiede zu werten.
  • können die Studierenden steuerliche Auswirkungen der zunehmenden Internationalisierung verstehen.
  • sind die Studierenden in der Lage, verfahrensrechtliche Steuerimplikationen zu beurteilen.

Lehrinhalt des Moduls:

Steuerlehre I

• Steuern als Bestandteil der Rechts- und Wirtschaftsordnung
• Überblick über Gebiete und Gesetze der Steuerrechtsordnung
• Allgemeines Steuerrecht
• Grundlagen der Umsatzsteuer
• Grundlagen der Einkommensteuer

Steuerlehre II

• Rechtsformwahl und Besteuerung
• Steuerliche Gewinnermittlung
• Grundlagen der betrieblichen Steuern
• Internationale Steuerlehre
• Rechtsschutz im Steuerrecht

Lehrmethoden:

Siehe Kursbeschreibungen

Literatur:

Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibungen

Anteil der Modulnote an der Gesamtabschlussnote des Programms:

--

Prüfungszulassungsvoraussetzung:

Abschlussprüfungen:

Siehe Kursbeschreibungen

Modulklausur, 90 Min. (100 %)