MENUMENU
MENUMENU

Supply Chain Management (DLBLOSCM)

Modulbezeichnung: Supply Chain Management

Modulnummer:

DLBLOSCM

Semester:

--

Dauer:

Minimaldauer 1 Semester

Modultyp:

Pflicht

Regulär angeboten im:

WS, SS

Workload: 150 h

ECTS Punkte: 5

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Unterrichtssprache:

Deutsch

Kurse im Modul:

Workload:

Selbststudium: 90h
Selbstüberprüfung: 30h
Tutorien: 30h

Kurskoordinatoren/Tutoren::

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Modulverantwortliche(r):

Prof. Dr. Dominique-Pascal Groß

Bezüge zu anderen Programmen:

• Bachelor Logistikmanagement

Bezüge zu anderen Modulen im Programm:

• Grundlagen der Logistik
• Transport, Umschlag und Lagerung
• Strategisches Management

Qualifikations- und Lernziele des Moduls:

Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls

• kennen Studierende die grundlegenden Konzepte, Gestaltungsebenen und Strategien sowie Methoden und Instrumente des SCM.
• haben Studierende das SCM als übergeordneten Kollaborationsansatz verstanden.
• kennen Studierende insbesondere auch die Kontraktlogistik als langfristiges Kooperationsmodell zwischen Industrie und Handel einerseits und Logistikdienstleistern andererseits und erkennen die Geschäftsmöglichkeiten, die sich dadurch für Logistikdienstleister bieten.
• können Studierende das erarbeitete Wissen im Supply Chain Management professionell in der Praxis anwenden. In Diskussionen können Argumente und Problemlösungen kompetent dargestellt werden.
• können Studierende das Systemkonzept sowie das Prozessdenken für die Beschreibung und Analyse unternehmensübergreifender Strukturen und Abwicklungen modellhaft anwenden.
• können Studierende Fakten, Daten und Informationen systematisch aus wissenschaftlichen Quellen sammeln, einordnen, bewerten und beurteilen. Die Studierenden sind nach Abschluss des Kurses in der Lage, auf der Basis bewerteter Daten und Informationen Problemanalysen zu erstellen und Lösungskonzepte zu entwickeln, die unternehmensinterne wie auch unternehmensübergreifende Zusammenhänge betreffen.
• kennen Studierende die menschlichen, organisatorischen und technischen Problemfelder, die verschiedene Formen der Zusammenarbeit in Unternehmensnetzwerken mit sich bringen können und sind in der Lage, dafür auf der Basis ihrer eigenen Erfahrungen Lösungskonzepte zu entwickeln. Insbesondere sind sie befähigt, die relevanten Managementaufgaben im SCM kritisch zu bewerten.

Lehrinhalt des Moduls:

• Bedeutung des SCM
• Organisation und Führung im SCM
• Strategien, Konzepte und Methoden des SCM
• Kennzahlen und Controlling in der Supply Chain
• Systeme und Werkzeuge im SCM
• Risikomanagement
• Einführung in die Kontraktlogistik

Lehrmethoden:

Siehe Kursbeschreibung

Literatur:

Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibung

Anteil der Modulnote an der Gesamtabschlussnote des Programms:

--

Prüfungszulassungsvoraussetzung:

Abschlussprüfungen:

Siehe Kursbeschreibung

Klausur, 90 Min. (100 %)