MENUMENU

Supply Chain Management (MWCH)

Modulbezeichnung: Supply Chain Management

Modulnummer:

MWCH

Semester:

--

Dauer:

Minimaldauer 1 Semester

Modultyp:

Pflicht, Wahlpflicht

Zu Details beachte bitte das Curriculum des jeweiligen Studiengangs

Regulär angeboten im:

WS, SS

Workload: 300 h

ECTS Punkte: 10

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Unterrichtssprache:

Deutsch

Kurse im Modul:

Workload:

Selbststudium: 180 h
Selbstüberprüfung: 60 h
Tutorien: 60 h

Kurskoordinatoren/Tutoren::

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Modulverantwortliche(r):

Prof. Dr. Ernesto Gambarte

Bezüge zu anderen Programmen:

• Master General Management
• Master of Business Administration

Bezüge zu anderen Modulen im Programm:

• Marketingstrategie
• Management

Qualifikations- und Lernziele des Moduls:

Globales Supply Chain Management
Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage,

  • die Ziele und Aufgaben des Supply Chain Management anzugeben und wie es sich vom reinen Logistikmanagement unterscheidet.
  • die Werkzeuge und Instrumentarien zur Gestaltung von SCM anzugeben.
  • mögliche Maßnahmen zur Vermeidung von Hindernissen bei der Implementierung und dem Betrieb von Supply Chains aufzuführen.
  • die mögliche Auswirkung der Koordination von Kooperationen auf das Supply Chain Management zu beurteilen.
  • die grundsätzlichen Ver-, Entsorgungs- und Wiederverwertungsstrategien zu benennen und ihre Inhalte anzugeben.
  • die Motive für Qualitätsmanagement im SCM und die Methoden und Instrumente die zum Einsatz kommen anzugeben.
  • zu beurteilen, welche betriebswirtschaftliche Software die Funktionen der Supply Chain unterstützen und steuern kann.

Controlling und Risikomanagement in der Supply Chain

  • welche Aufgaben das Controlling hat und welche Problematiken bei der Implementierung von Controllingsystemen in Supply Chains entstehen können.
  • welche Bedeutung Kennzahlen im Supply Chain Controlling haben und wie diese eingesetzt werden.
  • welche Arten von Instrumenten des SC-Controllings es gibt und warum eine Kombination von klassischen und innovativen Controllinginstrumenten erfolgt.
  • warum SCM-Software im Controlling eingesetzt wird und was bei ihrer Implementierung zu beachten ist.
  • welche Hilfsmittel des Controllings es gibt und wie diese in der Praxis angewendet werden.
  • wie Risiken den Erfolg einer Supply Chain beeinflussen, warum Risikomanagement innerhalb von Supply Chains betrieben wird und welche Strategien es hierzu gibt.
  • was die Organisationsgestaltung mit System Dynamics bedeutet und wie es im Supply Chain Management Anwendung findet.

Lehrinhalt des Moduls:

• Shortcut Wertschöpfungsnetzwerke – Motive, Typologien, Ziele
• Stoßrichtungen von SCM-Strategien
• SCM-Instrumente
• Controlling-Systeme in Wertschöpfungsnetzwerken
• Risikomanagement in Wertschöpfungsnetzwerken

Lehrmethoden:

Siehe Kursbeschreibungen

Literatur:

Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibungen

Anteil der Modulnote an der Gesamtabschlussnote des Programms:

--

Prüfungszulassungsvoraussetzung:

Abschlussprüfungen:

Siehe Kursbeschreibungen

MWCH01
MWCH02
Modulklausur 180 Min. (100 %)