MENUMENU
MENUMENU

Technik im Gesundheitswesen und E-Health (DLBPPWTGEH)

Modulbezeichnung: Technik im Gesundheitswesen und E-Health

Modulnummer:

DLBPPWTGEH

Semester:

--

Dauer:

Minimaldauer 1 Semester

Modultyp:

Wahlpflicht

Regulär angeboten im:

WS, SS

Workload: 300 h

ECTS Punkte : 10

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Unterrichtssprache:

Deutsch

Kurse im Modul:

Workload:

Selbststudium: 180 h
Selbstüberprüfung: 60 h
Tutorien: 60 h

Kurskoordinatoren/Tutoren::

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Modulverantwortliche(r):

Prof. Dr. Thomas Neunert

Bezüge zu anderen Programmen:

  • Bachelor Gesundheitsmanagement
  • Bachelor Pflegemanagement

Bezüge zu anderen Modulen im Programm:

  • Krankenhausmanagement
  • Einführung in das Pflegemanagement
  • Gesundheitsökonomie (Vertiefung)
  • Medizin für Nichtmediziner

Qualifikations- und Lernziele des Moduls :

Technik im Gesundheitswesen
Nach erfolgreichem Abschluss sollen die Studierenden

  • Kenntnisse über technikaffine Arbeits- und Dienstleistungsbereiche im Gesundheitswesen (Energie- und Bautechnik, Hygiene, Medizingeräte, medizinische Hilfsmittel u. a.) besitzen.
  • zentrale Leistungen und Kosten kennen, um Ausschreibungen formulieren bzw. redigieren zu können.
  • Berufsgruppen hinsichtlich ihrer gesundheitstechnischen Fachkompetenz und deren Bedeutung für eine erfolgreiche Heilbehandlung, Pflege und Rehabilitation sowie grundlegender berufsrechtlicher Rahmenbedingungen verorten können.
  • grundsätzliche ökonomische Bewertungen in puncto Bau- und Betriebstechnik sowie von Einkauf, Einsatz und Wartung medizinischer Geräte im klinisch-administrativen Kontext vornehmen können.

E-Health
Nach erfolgreichem Abschluss sollen die Studierenden

  • die für E-Health typischen Begriffe gegeneinander abgrenzen können.
  • zentrale Leistungen und Kosten kennen, um Ausschreibungen formulieren bzw. redigieren zu können.
  • Potenziale der digitalen Transformation von Gesundheitsdienstleistungen erkennen und einordnen können
  • die Bedeutung von E-Health für eine erfolgreiche Heilbehandlung, Pflege und Rehabilitation vor dem Hintergrund der Veränderung sozio-ökonomischer Rahmenbedingungen (Überalterung und Verstädterung der Bevölkerung und allgemeiner Kostendruck im Gesundheitswesen) verorten und ökonomisch bewerten können.
  • die Chancen aber auch Datenschutzherausforderung von Big Data erkennen und bewerten können.

Lehrinhalt des Moduls:

Technik im Gesundheitswesen:

  • Bereiche der Gesundheitstechnik und medizinische Bezüge
  • Berufsgruppen und technische Aufgabenbereiche, Abgrenzungen der Handlungsaufträge und Arbeitsplatzbeschreibungen
  • Anwendungsbeispiele aus Gebäude- und Medizintechnik u. a.
  • Gegenüberstellung von technischen Herausforderungen in Krankenhaus, Altenheim, Reha-Sportzentrum und anderen branchenfernen Unternehmen und Einrichtungen

E-Health:

  • Bereiche der Medizininformatik, Medizin-IT und Telematik im Gesundheitswesen
  • Zusammenführung von Datenerhebungen und Datenverarbeitung in den verschiedenen Systemen entlang klinischer Pfade
  • Digitale Transformation von Gesundheitsdienstleistungen
  • Anwendungsbeispiele – Elektronische Gesundheitskarte u. a.

Lehrmethoden:

Siehe Kursbeschreibungen

Literatur:

Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibungen

Anteil der Modulnote an der Gesamtabschlussnote des Programms :

--

Prüfungszulassungsvoraussetzung:

Abschlussprüfungen:

Siehe Kursbeschreibungen

Kursübergreifend:
Modulklausur, 180 Min. (100 %)