Sie sind hier: Rund ums Studium Finanzierung
Zuschüsse & Förderprogramme
MENUMENU
MENUMENU

Zuschüsse und Förder­möglichkeiten

Möglichkeiten an der IUBH

Mit einem Vollzeitjob ist ein Vollzeitstudium oft kaum zu handhaben. Deshalb haben wir für alle unsere Studiengänge Teilzeitprogramme entwickelt, die flexible und längere Laufzeiten bieten und es Dir so gestatten, nebenberuflich zu studieren und auch Deiner Familie und Deinen Hobbys genug Zeit einzuräumen. Mit unseren Teilzeitprogrammen kannst Du allerdings nicht nur Deinen Terminkalender, sondern auch Dein Portemonnaie entlasten.

Was bedeutet Teilzeitstudium?
Im Online-Studium in Teilzeit zu studieren, bedeutet, dass Du weniger Kurse pro Semester (also pro sechs Monate) belegst. Wie viele Kurse Du genau belegen und absolvieren musst, ergibt sich aus dem jeweiligen ECTS-Limit der Programme. Diese findest Du für den Bachelor hier und für den Master hier.

Was ändert ein Teilzeitstudium an den Studiengebühren?
Wenn Du Dich für ein Teilzeitstudium entscheidest, sinken Deine monatlichen Studienbeiträge. Vergleichen kannst Du die Kosten der verschiedenen Zeitmodelle am besten hier.

Verändert sich auch der Lernaufwand in meinem Studium?
In den Vollzeitvarianten beträgt das Lernpensum ca. 30 Stunden pro Woche.

In den Teilzeitmodellen beträgt der Lernaufwand ca. 20 bzw. 10 Stunden pro Tag.

Wenn Du wissen möchtest, wie Du Dir die jeweiligen Module einteilen kannst, haben wir entsprechende Studienablaufpläne für alle Zeitmodelle sowohl für den Bachelor als auch für den Master als PDF-Dokument veröffentlicht. Diese findest Du im Download-Bereich.

Was ist bei einem Zeitmodellwechsel zu beachten?
Es ist egal, zu welchem Zeitpunkt Deines Studiums Du Dich für einen Zeitmodellwechsel entscheidest. Allerdings solltest Du beachten, dass eine Kostenreduktion erst drei Monate nach Deiner Antragstellung jeweils zum Monatsende erfolgt, somit auch dann erst Deine Studiengebühren angepasst werden und Deine Zusatzvereinbarung zum Fernstudienvertrag zugesendet wird. Bis dahin sind die Raten Deines alten Studienzeitmodells zu bezahlen.

Den Antrag auf Studienzeitmodellwechsel findest Du im Studienportal CARE unter Antragsverwaltung.

Hier ein Jobwechsel, da ein Umzug, dort die Hochzeit oder Familienplanung: Das Leben kann so abwechslungsreich sein, dass man es nur schwer Jahre im Voraus planen kann. Damit unser Fernstudium trotzdem zu Dir passt, haben wir es so flexibel wie möglich gestaltet und bieten Dir die Gelegenheit, die Regelstudienzeit kostenfrei in allen Zeitmodellen zu überschreiten.

Wie lange kann ich mein Studium verlängern?
Sollte die Regelstudienzeit nicht ausreichend sein, kannst Du diese kostenlos verlängern.

Bachelor-Studienprogramme
Verlängerung um weitere 18 Monate möglich

Master-Studienprogramme
Verlängerung um weitere 12 Monate möglich

MBA-Studienprogramme
Verlängerung um weitere 12 Monate möglich

Ökonom/-in (IUBH)
Verlängerung um weitere 12 Monate möglich

Betriebswirt/-in (IUBH)
Verlängerung um weitere 12 Monate möglich

Fallen bei einer Verlängerung zusätzliche Gebühren an?
Nein, die IUBH bietet Dir die Möglichkeit, Dein Studium kostenfrei für die oben genannten Zeiträume zu verlängern.

Kann ich mein Studium auch noch nach Ablauf der kostenlosen Verlängerung fortsetzen?
Ja, kannst Du selbstverständlich. Nach der kostenlosen Verlängerung besteht die Möglichkeit, das Studium zu einer monatlichen Rate von 80 % der aktuell gültigen Rate im Vollzeitmodell fortzuführen.

Gerade wenn Zeit und Geld einmal knapp werden, kommt die Möglichkeit eines kostenlosen Urlaubssemesters oft gelegen. Falls Du also eine Auszeit brauchst, kannst Du gerne das Studium vorübergehend pausieren und es zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen. Die Abbuchung Deiner Studiengebühren pausiert während dieser Zeit.

Ab wann kann ich den Urlaubsantrag stellen?
Die Beurlaubung ist grundsätzlich nur ab dem zweiten Semester möglich. Im ersten Semester kannst Du nur einen Urlaubsantrag stellen, wenn der Grund für die Beurlaubung nach Immatrikulation eingetreten ist und vorher für Dich nicht absehbar war. Den Antrag für ein kostenloses Urlaubssemester findest Du im Studierendenportal CARE unter Antragsverwaltung.

Was ist bei der Beantragung eines Urlaubssemesters zu beachten?
Der Zeitraum, für den Du ein Urlaubssemester beantragst, muss ein komplettes Semester von sechs Monaten umfassen und der Antrag muss spätestens zwei Wochen vor gewünschtem Beginn bei der IUBH eingehen. Du kannst diesen im Studierendenportal CARE unter Studium/Antragsverwaltung ausfüllen und hochladen. Beachte, dass der Studienvertrag während Deines Urlaubssemesters nicht gekündigt werden kann.

Wie oft kann ich einen Antrag auf ein Urlaubssemester stellen?
Einen Antrag auf Urlaubssemester kannst Du immer nur für ein Semester stellen. Du kannst Dich zwar mehrmals beurlauben lassen, allerdings insgesamt nicht länger als für die Hälfte Deiner gewählten Regelstudienzeit. In Einzelfällen kann die Obergrenze überschritten werden, allerdings muss dafür ein wichtiger Grund nachgewiesen werden.

Kann ich während des Urlaubssemesters Prüfungen schreiben?
Prüfungen kannst Du während Deines Urlaubssemesters nicht schreiben. Dein Zugang zu myCampus ist für diesen Zeitraum gesperrt. Kursbelegungen sind also nicht möglich. Das Studium ruht sozusagen.

Kann ich mein Urlaubssemester auch vorzeitig beenden?
Das Urlaubssemester läuft über sechs Monate und kann nicht vorzeitig wieder abgebrochen werden. Dein Studium kannst Du also während dieser Zeit nicht wiederaufnehmen. Die Dauer des beantragten Urlaubssemesters ist einzuhalten.

Einen besonderen Anreiz bietet der 10 % Rabatt auf Studiengebühren für Mitarbeiter und Mitglieder folgender Unternehmen und Organisationen:

Wer erhält 10 % Rabatt auf die Studiengebühren?

  • Alumni der IUBH
  • Angehörige der Bundeswehr
  • DFS Deutsche Flugsicherung
  • Lufthansa
  • Motel One
  • Presse

Um den 10 % Rabatt zu erhalten, musst Du einen Nachweis über Deine Zugehörigkeit erbringen. Für genauere Informationen kontaktiere bitte unsere Studienberatung.
Beantragen kannst Du den Rabatt ganz einfach während Deiner Online-Bewerbung unter dem Menüpunkt „Zahlungsweise“.

Weitere Finanzierungsmöglichkeiten

Förderung durch den Arbeitgeber

Mehr Informationen

Unterstützung durch die Familie

Mehr Informationen

Anerkennung von Vorleistungen

Mit der Anerkennung Deiner Vorleistungen kannst Du einzelne Module oder ganze Semester überspringen. So verkürzt sich Dein Fernstudium und Du reduzierst gleichzeitig Deine Studiengebühren.

Folgende Vorleistungen können Dir unter anderem angerechnet werden:

  • Studienleistungen anderer Hochschulen
  • Nicht-universitäre Abschlüsse (bspw. IHK-Abschluss)
  • Inhalte aus Berufsausbildungen
  • Berufliche Erfahrungen

Reduktion der Studiengebühren durch Anrechnung bereits erbrachter Leistungen

Hast Du schon einmal an unser Angebot der Anerkennung von Vorleistungen gedacht, um Deine Studienkosten zu senken? Du hast bereits eine abgeschlossene Ausbildung, qualifizierte Berufserfahrung oder vielleicht schon einmal studiert?

Dann nutze doch die Möglichkeit, vor Studienstart einen Antrag auf Anerkennung zu stellen und somit sowohl Deine Studienzeit als auch Deine Studiengebühren zu reduzieren.

Als anerkennungsfähige Leistungen im Bachelor Fernstudium gelten zum Beispiel:

  • Hochschulische Vorleistungen (z.B. Bachelor, Master, Diplom, Magister)
  • Abgeschlossene Berufsausbildungen oder Weiterbildung (z. B. Bürokaufmann/-frau IHK, staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in VWA)
  • Berufliche Erfahrungen (z. B. Mitarbeiter/in in der Personalabteilung)

Als anerkennungsfähige Leistungen im Master Fernstudium gelten zum Beispiel:

  • Vorleistungen aus einem Studium (unbedingt auf Masterniveau)
  • Berufliche Qualifikationen in leitender Position (z.B. Geschäftsführer, Director of Marketing)

Es können nur Leistungen anerkannt werden, die Du mit einem Leistungsnachweis belegen kannst (ein Lebenslauf zählt nicht als Leistungsnachweis).

Grundsätzlich werden Abschlussarbeiten von externen Hochschulen/Universitäten nicht anerkannt, da die Abschlussarbeit einen elementaren Teil des Studiums darstellt.

Einen Antrag auf Anerkennung von Vorleistungen kannst Du jederzeit stellen, um Dein Studium zu verkürzen. Bitte beachte lediglich die zeitlichen Vorgaben bzgl. einer Kostenreduktion.

 

  • Die Anrechnung von außerhochschulischen Kompetenzen darf nicht mehr als maximal 50% der im Studiengang zu erreichenden ECTS-Punkte umfassen.
  • Hochschulischen Vorleistungen können in vollem Umfang anerkannt werden mit Ausnahme der Abschlussarbeiten. Grundsätzlich werden Abschlussarbeiten von externen Hochschulen Universitäten nicht anerkannt, da die Abschlussarbeit einen elementaren Teil des Studiums darstellt.

Der Antrag auf Anerkennung muss spätestens zum Studienstart eingereicht werden, damit eine Kostenreduktion gewährt werden kann. Fehlende Unterlagen können bis vier Wochen nach Studienstart nachgereicht werden.

Pro anerkannten ECTS-Credit Point reduziert sich Deine Studiengebühr um 30,- €.

Hinweis: Bei einer Kostenreduktion durch eine Anerkennung reduzieren sich die zu zahlenden monatlichen Raten – die Höhe der Raten selbst ändert sich nicht.

Aus rechtlichen Gründen darf die offizielle Anerkennung erst folgen, wenn Du immatrikuliert bist. Nach der Immatrikulation werden die anerkannten/ angerechneten Kurse in Deiner Leistungsübersicht berücksichtigt. Des Weiteren findet die Anpassung der Kosten Deines Fernstudiums statt.

Um Deine Studienzeit zu verkürzen, kannst Du Deinen Antrag auf Anerkennung von Vorleistungen jederzeit stellen. Auch im Laufe des Studiums.

Bei Beantragung einer Anerkennung nach Studienstart erfolgt KEINE Reduzierung der Studienkosten. Zeitpunkt der Antragstellung = Eingang des Antrages. Die Studienzeit kann sich allerdings auch bei einer Antragstellung nach Studienstart reduzieren.

Individuell geprüft werden müssen universitäre Vorleistungen, Berufserfahrung und pauschalisierte Aus- und Weiterbildungen.

Pauschalisiert geprüft werden nur Aus- und Weiterbildungen. Ist in unserem System eine pauschalisierte Tabelle für Deine Aus- oder Weiterbildung vorhanden, musst Du keinen Rahmenlehrplan mitschicken und die Tabelle des individuellen Antrags nicht ausfüllen (der Anerkennungsantrag wird aber trotzdem benötigt).

  1. Du druckst Dir den individuellen Antrag für Deinen Studiengang aus
  2. Du öffnest das Modulhandbuch für Deinen Studiengang im Downloadbereich
  3. Du vergleichst das Modulhandbuch oder den Rahmenlehrplan des alten Studiums mit dem Modulhandbuch der IUBH. Wenn Du Ähnlichkeiten der Inhalte feststellst, trage diese bitte in den Antrag ein.
  4. Zum Schluss unterschreibst Du auf der Unterschriftenseite mit Ort und Datum. Neben dem Antrag belegst Du Deine Leistungen mit den Nachweisen Notenübersicht und Modulhandbuch.

Um eine mögliche Anerkennung prüfen zu können benötigen wir von Dir per E-Mail an anerkennung@iubh-fernstudium.de:

  • Ausgefüllten und unterschriebenen Antrag auf Anerkennung von Vorleistungen
    (Homepage des IUBH-Fernstudiums -> Studiengang auswählen -> Reiter Anerkennung)
  • Nachweise der anzuerkennenden Vorleistungen
    Die Nachweise können als einfache Kopie per E-Mail eingereicht werden. Wir benötigen keine amtliche Beglaubigung.

Bei hochschulischen Vorleistungen
- Transcript/ Leistungsübersicht über die erzielten Studienleistungen und ECTS-CP/ Stundenangabe
- Modulhandbücher & Kursinhalte (Deutsch oder Englisch)
- bei Studienleistungen an ausländischen Hochschulen: Übersicht über deren Bewertungssystem

Bei Vorleistungen aus Aus-/ Weiterbildung
- Offizieller Nachweis der abgeschlossenen Aus- oder Weiterbildung (z. B. IHK-Prüfungszeugnis, Urkunden)
- Darstellung der vermittelten fachlichen Inhalte - Nachweis über die erzielten Leistungen und Unterrichtsstunden (z.B. Rahmenlehrplan)
- Bei Fortbildungsleistungen an ausländischen Instituten: Übersicht über deren Bewertungssystem

Bei Vorleistungen aus Berufserfahrung
- Qualifizierte Arbeitszeugnisse (bei praktischen Erfahrungen: detaillierte Darstellung der Funktion / Aufgaben)
- Offizieller Tätigkeitsnachweis durch Arbeitgeberbestätigung (nur in Kombination mit einem qualifizierten Arbeitszeugnis)
(Homepage des IUBH-Fernstudiums -> Studiengang auswählen -> Reiter Anerkennung)

Einzureichen sind folgende Dokumente:

  • Vollständig ausgefüllter und unterschriebener Antrag (per E-Mail an anerkennung@iubh-fernstudium.de)
  • Offizieller Nachweis der abgeschlossenen Aus- oder Weiterbildung (z.B. IHK-Prüfungszeugnis, Urkunden)
  • Darstellung der vermittelten fachlichen Inhalte (Nachweis über die erzielten Leistungen und Unterrichtsstunden)
  • Bei Fortbildungsleistungen an ausländischen Instituten: eine Übersicht über deren Bewertungssystem
  • Qualifizierte Arbeitszeugnisse (bei praktischen Erfahrungen: detaillierte Darstellung der Funktion/Aufgaben)
  • Offizieller Tätigkeitsnachweis durch Arbeitgeberbestätigung (nur in Kombination mit einem qualifizierten Arbeitszeugnis)
    Einen Vordruck findest Du auf der Website: Studiengang auswählen > Reiter Zulassung & Anerkennung > So funktioniert´s

Sobald Deine Unterlagen vollständig bei der IUBH eingetroffen sind, leiten wir diese zur Überprüfung an unseren Prüfungsausschuss weiter. Der Prozess der Prüfung wird ca. 4 Wochen in Anspruch nehmen. Das Gute ist, dass Du für Einschreibung und Anerkennung keine Unterlagen doppelt einreichen musst.

Nach der Prüfung des Antrages erhältst Du umgehend eine Mitteilung per E-Mail, welche Kurse Dir in welchem Umfang anerkannt werden können.

Bitte schreibe Dich bei Studienstart in keinen der Kurse ein, für die Du eine Anerkennung beantragt hast, falls sich der Studienbeginn mit der Prüfung des Anerkennungsantrages überschneidet. Die anerkannten Kurse können erst nach Abschluss des Anerkennungsprozesses und nach Immatrikulation im Online-Campus eingetragen werden. Bei der Kurswahl bist Du nicht an den Semesterplan gebunden, sondern Du kannst flexibel aus allen zur Verfügung stehenden Modulen wählen.

Bei Anerkennung von Vorleistungen ist eine Prüfungsteilnahme in diesem Kurs im Fernstudium nicht mehr möglich. Angerechnete Kurse werden in der Notenübersicht entsprechend gekennzeichnet.

Es besteht kein Anspruch auf die Lieferung von Lehrmaterial in angerechneten Kursen. Eine separate Bereitstellung ist nur auf Antrag und gegen Gebühr möglich.

Über entsprechende Qualifikationen entscheidet der Prüfungsausschuss oder eine von ihm beauftragte Person über die Anerkennung von Vorleistungen oder verlangt von Dir eine Prüfung, die von der IUBH Internationale Hochschule abgenommen wird.

Für die Prüfung kannst Du eine der folgenden Formen wählen:

Eine mündliche oder schriftliche Prüfung, ein Referat oder eine online-basierte Fallstudie.

Der Nachweis über die entsprechenden Qualifikationen hat hierbei durch ein Arbeitszeugnis/eine offizielle Tätigkeitsbescheinigung zu erfolgen. Eine rechtsverbindliche Anrechnung von Vorleistungen erfolgt grundsätzlich erst mit der Immatrikulation.

Eine beglaubigte Kopie ist eine von einer Behörde bestätigte Kopie des Originaldokuments. Diese bekommst Du zum Beispiel bei Gemeinde- und Stadtverwaltung, Kirchen, Schulen (nur die Schule, die Dein Dokument auch ausgestellt hat!), Bundeswehr und Notare. ACHTUNG: Beglaubigungen von folgenden Stellen werden von der IUBH nicht anerkannt: Rechtsanwälte, Vereine, Wirtschaftsführer, Buchführer, Krankenkassen, Banken.

Ohne die Zusendung der beglaubigten Kopie können wir Deinen Antrag leider nicht prüfen!

„Ich bin Diplom-Juristin, habe aber schon während des Studiums bemerkt, dass mir Jura alleine nicht liegt. Leider war ich nicht mutig genug, das Studium abzubrechen und BWL zu studieren. Also habe ich mich jetzt entschieden, mein schon erworbenes Jura-Wissen mit den Wirtschaftsfächern zu verknüpfen und Wirtschaftsrecht zu studieren. Auf die IUBH fiel meine Wahl, weil sie von allen Fernhochschulen, die ich mir angeschaut habe, am flexibelsten ist.“

Marie Arnold
Fernstudentin