MENUMENU
MENUMENU

Datenmodellierung und Datenbanksysteme (IDBS)

Modulbezeichnung: Datenmodellierung und Datenbanksysteme

Modulnummer:

IDBS

Semester:

--

Dauer:

Minimaldauer 1 Semester

Modultyp:

Pflicht

Regulär angeboten im:

WS, SS

Workload: 150 h

ECTS Punkte: 5

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Unterrichtssprache:

Deutsch

Kurse im Modul:

Workload:

Selbststudium: 90h
Selbstüberprüfung: 30h
Tutorien: 30h

Kurskoordinatoren/Tutoren::

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Modulverantwortliche(r):

Prof. Dr. Ralf Kneuper

Bezüge zu anderen Programmen:

keine

Bezüge zu anderen Modulen im Programm:

Grundlagen der industriellen Softwaretechnik

Qualifikations- und Lernziele des Moduls:

Nach erfolgreichem Abschluss

  • können die Studierenden die Grundkonzepte des relationalen Datenmodells beschreiben und voneinander abgrenzen.
  • können die Studierenden Datenschemas visuell modellieren.
  • kennen die Studierenden SQL-Anfragen, um Daten aus Datenbanken lesen und den Datenbestand zu ändern und haben Erfahrungen in deren Einsatz.
  • können die Studierenden SQL-Anfragen und Datenschemas für SQL-Datenbanken konzipieren, erstellen und ändern und haben Erfahrungen in deren Einsatz.
  • können die Studierenden zur Lösung konkreter Probleme selbstständig Datenbankschemas entwerfen und Datenbankabfragen erstellen.
  • kennen die Studierenden die wichtigsten NoSQL-Konzepte und können sie voneinander abgrenzen.

Lehrinhalt des Moduls:

  • Grundlagen von relationalen Datenbanken
  • Einfache Datenbankanfragen
  • Entity/Relationship (E/R)-Diagramme
  • Datenbankentwicklung
  • Komplexe Datenbankanfragen über mehrere Tabellen
  • Ändern von Daten in Datenbanken
  • NoSQL-Datenbanksysteme

Lehrmethoden:

Siehe Kursbeschreibung

Literatur:

Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibung

Anteil der Modulnote an der Gesamtabschlussnote des Programms:

--

Prüfungszulassungsvoraussetzung:

Abschlussprüfungen:

Siehe Kursbeschreibung

Klausur 90 Min. (100%)